Esskultur

Cooked Breakfast with fried eggs outback style

Esskultur Gemeinsames Essen verbindet und eine Reise mit kulinarischen Erkundungen lässt Reisende die fremde Kultur besser verstehen. Eintauchen in eine regionale Esskultur, angefangen mit dem Besuch lokaler Märkte, über das Kochen mit Einheimischen und das gemeinsame Essen an einem Tisch sind Quellen für Geschichten, lustige Anekdoten, uralte Bräuche oder lang gehütete Familiengeheimnisse.

Fisch

Yasuhisa Serizawa's Katsuobushi Manufacture in Nishiizu-Cho, Shizuoka, Japan

Fisch ist ein Grundpfeiler der Japanischen Küche und bildet als Katusobushi (Bonitoflocken) auch die Basis für die japanische Miso-Suppe. Der größte Fischmarkt der Welt – Tsukiji – musste 2018 aus Tokios Zentrum weichen. Er wurde abgerissen für Spielstätten der Olympischen Spiele. Jeden Tag spielen sich unter den sonst so zurückhaltenden Japaner hoch emotionale Szenen bei den Fischautionen ab.

Berufe in Japan

Japanese Train Driver in Hamamatsu, Japan

Auf einer Reise durch Japan treffen wir immer wieder auf Menschen, die ihr ganzes Leben dem Beruf gewidmet haben. Wir beobachten Menschen, die mit großer Konzentration und Akribie ihren Beruf ausüben, wie die Lokführer der staatlichen Bahn. Sie tragen weiße Handschuhe und gehen vor jeder Abfahrt aus dem Bahnhof das strenge Sicherheitsprotokoll durch.

Auf dem Vulkan

Auf dem Vulkan Naturkatastrophen und stetige Erneuerung Nichts ist in Japan für die Ewigkeit. Das Land wird oft von Naturkatastrophen heimgesucht. In der Küstenregion findet man in jedem Ort Warnschilder und Hinweise auf Tsunami-sichere Orte. Tsunami bedeutet Hafenwelle. In den Städten werden erdbebensichere Hochhäuser gebaut.

Rätselhaftes Japan

Hanko-stamped Bill in Shizuoka, Japan

Rätselhaftes Japan

Nun also will Japan die Welt im Sommer 2021 zu den Olympischen Spielen empfangen. Auf einer Reise nach Tokio und in die nahegelegene Präfektur Shizuoka – noch vor der Corona-Pandemie – habe ich neben Küche und Kultur, Mount Fuji und Mega-City auch viele Merkwürdigkeiten kennengelernt, die im Umfeld von Olympia berichtenswert sind. Fest steht, es gibt kaum ein Land auf der Welt, in dem öffentliche Bereiche wie Züge, U-Bahnen, Restaurantstoiletten so sauber sind wie in Japan. Masken trug man in Japan auch vor der Pandemie schon gerne und Hände schütteln, tat man nur den Gästen aus dem Westen zuliebe. 

Streetlife Japan

Nihonbashi Bridge in Chuo, Tokyo, Japan

Streetlife Japan Was nimmt man nicht alles auf sich, um im Afuri, einem der angesagtesten Ramen-Restaurants Tokios, eine Nudelsuppe zu schlürfen. Gleich nebenan im Stadtteil Shibuya, liegt die berühmten Takeshita-Dori, eine knallbunte Einkaufsmeile mit verrückten Süßigkeitenläden und schräger Mode. Es gibt so viel zu entdecken auf Tokios Straßen: von schnellem Konsum bis zu uralten Traditionen.

Hörspiele von Martin Berg

Martin Berg (1960 – 2015) war Hörspielautor, Schauspieler, Dramaturg und Theater-Regisseur. Beim Goethe-Institut leitete er das Ressort Theater und Tanz.